Archiv der Kategorie: Essen und Trinken

Bieraktionen – Bierangebote

Bei dem gestiegenen Bierpreis kann man schon mal ein Auge auf diverse Aktionen werfen.
Die folgenden Aktionen sind im Zeitraum des angegebenen Datums innerhalb Österreichs gültig.
Am besten diesen Artikel bookmarken oder zu den Favoriten hinzufügen und ihr könnt euch immer über den günstigsten Bierpreis informieren.
Vielleicht auch interessant: Energy Drinks Aktionen>>>

Aktuell

Merkurmarkt
(4.01.2010 – 16.01.2010)
Dose Ottakringer Helles statt 0,67 € nur 0,53 € / 0,5L (ab 24 Dosen)
Kiste Reininghaus Märzen statt 16,00 € nur 12,80 € (0,64 € / 0,5L)

Spar
(4.01.2010 – 13.01.2010)
Dose Kaiser Märzen statt 0,95 € nur 0,47 € / 0,5L (ab 24 Dosen)
Kiste Gösser Märzen statt 16,80 € nur 13,80 € (0,69 € / 0,5L)

Interspar
(4.01.2010 – 13.01.2010)
Dose Kaiser Märzen statt 0,95 € nur 0,47 € / 0,5L (ab 24 Dosen)
Kiste Gösser Märzen statt 16,80 € nur 13,80 € (0,69 € / 0,5L)
Kiste Zipfer Märzen statt 16,80 € nur 12,80 € (0,64 € / 0,5L)

Eurospar
(4.01.2010 – 13.01.2010)
Dose Kaiser Märzen statt 0,95 € nur 0,47 € / 0,5L (ab 24 Dosen)
Kiste Gösser Märzen statt 16,80 € nur 13,80 € (0,69 € / 0,5L)
Kiste Zipfer Märzen statt 16,80 € nur 12,80 € (0,64 € / 0,5L)

Billa
(5.01.2010 – 13.01.2010)
Dose Schwechater statt 0,70 € nur 0,47 € / 0,5L (ab 24 Dosen)
Kiste Gösser Märzen statt 16,80 € nur 12,80 € (0,64 € / 0,5L) (gültig in STM, KTN, Osttirol, B, W, NOE)

Penny
(14.01.2010 – 20.01.2010)
Dose Schwechater statt 0,65 € nur 0,47 € / 0,5L (ab 24 Dosen)

Zielpunkt
(14.01.2010 – 20.01.2010)
Dose Wieselburger Gold statt 0,79 € nur 0,59 € / 0,5L (ab 6 Dosen)
Kiste Wieselburger Gold statt 15,00 € nur 12,80 € (0,64 € / 0,5L)

Lidl
(14.01.2010 – 20.01.2010)
Dose Finkbräu statt 0,45 € nur 0,33 € / 0,5L (ab 24 Dosen)

Facebooktwittergoogle_pluspinterest
War der Artikel hilfreich? 

Die wohl hässlichste Tomate der Welt: Reisetomate

ReisetomateReisetomateDiese Tomatensorte nennt sich Reisetomate da die ganze Frucht aus mehreren kleinen Teilen besteht welche einzeln abgerissen und gegessen werden können (ähnlich einer Mandarine oder Orange). Sehr praktisch für unterwegs – deshalb der Name Reisetomate.

Diese Tomatenart ist eine Fleischtomage der so genannten indeterminanten Sorte – sie wächst langsamer und trägt später als herkömmliche Tomaten. Vom Aussehen her erinnert sie eher an ein Krebsgeschwür als an ein wohlschmeckendes Lebensmittel.

Aktuell
(01.09.2009)
Geschmacklich finde ich die Reisetomate nicht ganz so gut. Etwas säuerlich und nicht so geschmacksintensiv wie manch andere Sorte – aber essen lässt sie sich wirklich wie eine Orange oder Mandarine.

Facebooktwittergoogle_pluspinterest
War der Artikel hilfreich? 

Abnehmen mit kaltem Bier?

Was ist dran am Mythos dass man mit kaltem Bier oder Wasser
Kalorien verbrennt und somit Gewicht verlieren kann?

Egger BierErst zur Theorie:
Die spezifische Wärmekapazität von Wasser
beträgt 4,1826 Joule pro Gramm.
Das heißt es muss die Menge von 4182,6 Joule aufgewendet werden
um 1 Liter Wasser um einen Grad Celsius zu erwärmen.
Da man sich unter Joule nicht so viel vorstellen kann
rechnen wir Joule in Kalorien um.
Anmerkung: Angabe bei Lebensmitteln in Kcal (=1000 Kalorien)

Eine Kalorie (cal) sind umgerechnet 4,1855 Joule (J).

Beispiel für 0,5 Liter Wasser:
Um diese Menge an Wasser um 1°C zu erwärmen
wird die Energie von 499,65 Kalorien benötigt.
Nehmen wir an man trinkt einen halben Liter Leitungswasser
mit 8 Grad Celsius und die Körpertemperatur beträgt 36 Grad Celsius.
Daraus resultiert ein Temperaturunterschied von 28 Grad Celsius.

499,65 Kalorien (cal) x 28 = 13990,2 Kalorien (cal)

Diese Berechnung bestätigt den Mythos dass man mit kalten Getränken Gewicht verlieren kann. Wenn man also kaltes Wasser trinkt werden pro halbem Liter 13,99 Kcal verbrannt.

Im Bezug auf das Getränk Bier gibt es da allerdings einen Hacken.
Bier verfügt über einen Energiegehalt von zirka 40 Kcal pro 100 ml.
Ein halber Liter Bier hat also stolze 200 Kcal.
Ziehen wir davon die 13,99 Kcal ab bleiben immer noch 186,01 Kcal übrig.


Fazit:
Kalorien können mit kalten Getränken verbrannt werden.
Allerdings in einem sehr geringem Maß.
Beim Konsum von Bier bleibt also eine Runde Joggen oder Radeln nicht erspart
um die zusätzlichen Kalorien zu verbrennen (wenn es notwendig sein sollte).
Post!

Facebooktwittergoogle_pluspinterest
War der Artikel hilfreich? 

Aperol Sour – Super Cocktail

Der Aperol Sour ist meiner Meinung nach einer der besten Cocktails – einfach und schnell zu machen und sehr erfrischend durch seinem geringen Alkoholgehalt (im meinem Rezept zumindest :)) und dem Zitronensaft.

Aperol Sour Cocktail ZutatenRubino AperitivoGrundzutaten:
Aperol oder ein Alternativprodukt
wie der Rubino Aperitivo (Hofer bzw. Aldi)
Zitronensaft
Zuckersirup (Läuterzucker)
Eiswürfel

Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Die einen mögen es gerne Süß und die andern eher etwas herb.

Aperol Sour CocktailMein Rezept für den Aperol Sour:
(eher weniger süß)
4cl Aperol
2cl Zitronensaft
1cl Zuckersirup (Läuterzucker)
2 Eiswürfel

Alle Zutaten im Shaker schütteln, ins Glas leeren und genießen.

Was ist Läuterzucker:
Läuterzucker ist ein Zuckersirup der ganz einfach selbst hergestellt werden kann.
Zu gleichen Teilen handelüblichen Kristallzucker und Wasser aufkochen bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Danach abkühlen lassen und in eine sterile Flasche füllen.
Der Läuterzucker hat den Vorteil dass er sich in zum Beispiel Cocktail ohne Rückstände auflöst. Gekühlt ist er praktisch unendlich lange haltbar.

Genießt die Cocktails!

Facebooktwittergoogle_pluspinterest
War der Artikel hilfreich? 

Test – Eier sind gut wenn sie untergehen

Test - Ein gutes Ei geht unterWie kann man feststellen ob ein Ei noch gut bzw. genießbar ist oder schon verdorben ist und entsorgt werden sollte?

Die Lösung ist recht einfach:
Man nehme ein Glas oder einen Becher mit Wasser und lasse das Ei darin los.
Geht das Ei unter kann es ohne Bedenken verwendet werden. Bleibt das Ei jedoch an der Oberfläche ist Vorsicht angesagt.
Im Ei befindet sich nämlich eine Blase welche mit Wasser gefüllt ist. Mit zunehmendem Alter des Eies verdunstet dieses Wasser und wird durch Luft ersetzt welches es schwimmen lässt.

Man kann natürlich auch das Ei aufschlagen und den Inhalt via Geruchstest prüfen – allerdings ist dies nicht immer der angenehmste Weg.
Es kann vielleicht auch sein dass ein Ei oben schwimmt aber noch nicht ganz ungenießbar ist. Dann sollte man es aber nicht als Frühstücksei verwenden sondern nach Augen- und Geruchskontrolle zum Backen oder Braten verwenden. (Vorher riechen sonst sind die restlichen Zutaten auch verdorben)

Liebe Grüße

Facebooktwittergoogle_pluspinterest
War der Artikel hilfreich? 

Bioeier im Vergleich (Legebatterie: nein Danke!)

Nach einem Zeitungsartikel, der das linke Murufer als die “teure Seite von Graz” bezeichnet hat und dafür unter anderem die dort vorhandenen fünf Bio-Läden als Stütze für seine Behauptungen erwähnte, sind bin ich daran gegangen, diese Dinge zu hinterfragen.

Ich glaube daran, dass es richtig ist, wenn man sich mit dem Wert einer Ware auseinander setzt. Der Preis sollte, im Idealfall, dem Wert gleich gestellt sein. Leider ist dieser Idealfall in der heutigen Zeit fast nie anzutreffen.

Dei Werbung versucht den Kunden davon zu überzeugen, dass er dieses oder jenes Produkt unbedingt braucht. Die Preisbildung basiert hier jedoch nicht auf oben genannten Idealgrundsatz, sondern nach den Prinzipien des freien Marktes: es wird der Preis festgesetzt, den der Kunde maximal zu bezahlen bereit ist.

Und es ist nicht leicht den Markt zu überblicken:
Ich habe am Dienstag den 21 Oktober 2008 Bio-Eier bei folgenden Anbietern erstanden:
Merkur (Ja! natürlich), Spar (Natur pur), Hofer (Natur aktiv) und Lidl (Austrian-Bio-Garantie)
Das Ergebnis war einigermaßen überraschend!

Eier haben ein unterschiedliches Gewicht (je nach Größe), ich habe daher den Preis zum Gewicht in Relation gesetzt:

Lidl: 10 Eier, 600g, Preis: 3,29 Euro (=0,37 Euro pro Ei)
Hofer: 10 Eier, 548g, Preis: 3,29 Euro (=0,40 Euro pro Ei)
Spar: 6 Eier, 396g, Preis: 2,79 Euro (=0,472 Euro pro Ei)
Merkur: 6 Eier, 408, Preis: 2,89 Euro (=0,474 Euro pro Ei)

Im Bioladen kostet ein Ei dieses Gewichts 0,33 Euro
und ist somit billiger als jedes Ei in den oben genannten Märkten.

Ein Ei aus dem Bioladen ist sicher genauso hochwertig wenn nicht hochwertiger da es auch der Produktion von Biobauern aus der Umgebung stammt.

Ich persönlich kaufe nur noch Eier aus dem Bioladen bzw. vom Markt da sie erstens billiger und zweitens aus der Region stammen.

Facebooktwittergoogle_pluspinterest
War der Artikel hilfreich?