Ausflugsziel Kärnten – Obir Tropfsteinhöhlen

Obir Tropfsteinhöhlen Obir Tropfsteinhöhlen StalagmitenEines der schönsten Ausflugsziele von Kärnten sind die Tropfsteinhöhlen von Obir. Von Bad Eisenkappel fährt man mit dem Höhlenbus direkt bis zum Eingang der Höhlen.

Dieser Ausflug nimmt etwa 3 Stunden in Anspruch wobei man zirka 1,5 Stunden in den Höhlen verbringt. Warme Kleidung ist notwendig da die Temperatur in der Höhle bei ungefähr 8°C liegt.

Wie man auf den Bildern sehen kann bietet sich einem ein atemberaubender Anblick. Die so genannten Stalagmiten (von unten nach oben) und Stalaktiten (von oben nach unten) wachsen mit einer Geschwindigkeit von 5mm pro Jahr – da vergehen also schon einige 100 bzw. 1000 Jahre bis solche Gebilde entstehen.

Auszug aus dem Programm der Obir Tropfsteinhöhlen:
Während der Führung passieren Sie 9 Stationen, an denen multimediale Licht-, Ton- und Videoinstallationen das Schauspiel der Natur unterstreichen.
Das alles können Sie unter anderem auf Ihrem Weg durch die unterschiedlich großen Naturhöhlen bestaunen:

1. Station: Einleitung
Die Besucher betreten die Obir-Tropfsteinhöhlen durch den 240 m langen Wilhelm-Stollen. Sie bekommen die ersten Eindrücke vom harten Arbeitsleben der Bergleute.

2. Station: Sprengung
Hier wird die Entdeckung der Tropfsteinhöhlen in einem Kurzfilm gezeigt.

3. Station: Indische Grotte
In diesem Höhlenraum bekommen die Besucher die ersten Tropfsteine zu sehen und erfahren mehr über die Entstehung der Stalagmiten, Stalaktiten und Sinterfahnen.

4. Station: Orgel
Johann Sebastian Bachs “Toccata und Fuge d-moll” untermalt den tiefsten Punkt der Obir-Tropfsteinhöhlen. Ihren Namen hat dieser Höhlenraum von einem Tropfsteingebilde, das wie eine Orgel aussieht.

5. Station: Sprechende Steine
Bei Berührung erzählen hier die Stalagmiten aus ihrer Geschichte.

6. Station: Lange Grotte
In der Langen Grotte befindet sich das Wahrzeichen der Obir-Tropfsteinhöhlen: der pagodenförmige Stalagmit. Dieses Wahrzeichen wurde auch als Motiv einer Briefmarke verwendet (1991).

7. Station: Wartburg
MIt der weltweit ersten HDTV-Projektion in einer Höhle gewähren wir hier Eindrücke in eines der schönsten Höhlensysteme Europas.

8. Station: Tempel des Lichts
Sie erfahren mehr über die Karsthöhlen im Massiv des Hochobirs sowie die Entstehung von Naturhöhlen. Außerdem wird das Geheimnis der so genannten “Kluftspione” gelüftet.

9. Station: Kleine Grotte
Excentriques, Kalzitkristalle und der wunderschöne Sintersee begeistern die Besucher hier zum Abschluss der Reise durch die Obir-Tropfsteinhöhlen.
(Quelle: http://www.hoehlen.at/)

Obir Tropfsteinhöhlen StalaktitenNoch bis zum 26. Oktober 09 haben die Obir Tropfsteinhöhlen täglich offen.

Preise:
Erwachsener: 19 Euro
Senioren, Studenten: 18 Euro
Kinder (4 bis 15 Jahre): 10,50 Euro
(Mit der Kärnten CARD ist der Zutritt gratis)

Ich kann dieses Ausflugsziel nur jedem empfehlen – es ist wirklich einzigartig was man hier zu sehen bekommt.
Kärnten is a Wahnsinn!

Hier geht es zur Homepage der Obir Tropfsteinhöhlen

Facebooktwittergoogle_pluspinterest
War der Artikel hilfreich? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.