Tomatina 2009 in Bunol

Gestern fand in Bunol – ein kleines Dorf westlich von Valencia – die alljährliche Tomatenschlacht (Tomatina) statt.
Über 100000 Tonnen Tomaten werden missbraucht und verwandeln das sonst sehr ruhige Dorf in ein Schlachtfeld.
Es gibt zwei Signale – das eine kennzeichnet den Start und das andere das Ende. Danach wird von der Feuerwehr das Dorf in eine große Schüssel mit Tomatensuppe verwandelt.

Schon ein bisschen verrückt und außerdem eine Verschwendung von Lebensmitteln …

Hier ein Video dazu:


Facebooktwittergoogle_pluspinterest
War der Artikel hilfreich? 

Ein Gedanke zu „Tomatina 2009 in Bunol“

  1. Tomatina-Verrückt?
    Stimmt, dass kann man behaupten. Ich kann es beurteilen, denn ich war in diesem Jahr mitten drin! Spassfaktor=11 von 10 Punkten. Es macht einfach nur riesen Spass. Für Leute mit Platzangst ist das leider nichts, da man sich in der Menge fast garnicht mehr bewegen kann. Ansonsten ist dieses Fest, das übrigends nach einer Tradition aus dem Jahre 1948 jedes Jahr stattfindet, echt zu empfehlen. Nicht nur wegen der Party vor und nach der Tomatenschlacht…
    Über das Thema Lebensmittelverschwendung möchte ich allerdings garnicht diskutieren. Es sind ca. 10 Tonnen Tomaten… Aber im Vergleich zu vielen anderen Verschwendungen verschwindet das im Nichts..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.