Stromsparen am PC – Teil 1 – CPU runtertakten

Strom sparen mittels RightMark CPU Clock Utility

RightMark CPU Clock LogoWas macht RightMark CPU Clock Utility?
Dieses Tool regelt die Taktfrequenz der CPU nach unten.
Immer wenn nicht die maximale Rechenleistung benötigt wird arbeitet die CPU zum Beispiel mit 571MHz anstatt 1794MHz. Beim Internetsurfen oder Tippen in Word tritt dieser Fall ein da hier fast keine Rechenleistung benötigt wird.

Ergebnis des Tests:
nicht aktiv: 140,5 Watt
aktiv: 134,6 Watt
Stromsparpotential: 5,9 Watt oder 4,38% pro Stunde
(13593,60 Watt oder 13,6kW bei 8 h pro Tag, 6 Tage die Woche, 48 Wochen pro Jahr)

Wichtige Einstellungen
Im Reiter “Profiles” bei “AC power” auf “Performance on demand” stellen.
RightMark CPU Clock - Profiles
Im Reiter “Performance on demand” Hacken bei “Use throttling (ODCM)” und alle Kästchen aktivieren (bedeutet dass je nach Leistungsbedarf zwischen 12,5% und 100% gebremst wird).
RightMark CPU Clock - Monitoring
Unter dem Reiter “Monitoring” kann beobachtet werden wie sich die CPU und das restliche System gerade verhält.
RightMark CPU Clock - Performance on demand

Homepage und Download >>>
Ich bin auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten den Strombedarf des PCs zu senken.
Bis bald und liebe Grüße

Hier geht es zum 2. Teil meiner Stromsparserie >>>

Facebooktwittergoogle_pluspinterest
War der Artikel hilfreich? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.